Blog

Blog

Glauben

GlaubePosted by Klaus Schäfer Mon, July 03, 2017 21:37

Die Glaubwürdigkeit der Evolutionstheorie.

Die Wissenschaftler sind sich bewusst, dass die Evolutionstheorie große Lücken aufweist, die nie geschlossen werden können:

a) Die Lücke zwischen dem Nichts und der Materie. Hier wird eine grundlegende wissenschaftliche Aussage missachtet, nämlich, "dass aus Nichts nichts entstehen kann". Die Materie kann nicht ewig sein, sich selbst organisieren und etwas erzeugen, was weit über ihre Eigenschaften hinausgeht. Das widerspricht dem Naturgesetz der Kausalität: Jedes Ereignis hat eine Ursache.
b) Die Lücke zwischen Materie und Leben. Die Evolution muss das zweite Grundgesetz der Thermodynamik leugnen, wenn sie lehrt, dass sich durch Zufall nicht belebte Materie in lebendige, komplexe, energiereiche Formen verwandelt habe.
Zitat:
(Der zweite thermodynamische Hauptsatz, eines der Grundgesetze der Physik, besagt, dass unter normalen Bedingungen alle sich selbst überlassenen Systeme in direkter Korrelation mit dem Zeitablauf zur Unordnung tendieren. Alles, ob belebt oder unbelebt, verbraucht sich, verdirbt, verrottet, zerfällt und ist im Endzustand zerstört. Nach diesem physikalischen Grundgesetz steht dieser Endzustand allen Lebewesen auf die eine oder andere Weise bevor, er ist unausweichlich und kann nicht vermieden werden.)
Die Wissenschaftler sind sich einig, dass die Evolutionstheorie keine Erklärung hat: für die Kausalität, die Relativitätstheorie, die Bewegung der Materie, die Erhaltung der Energie, für die Gleichwertigkeit von Energie und Materie, die Ordnung im Universum, die elektromagnetischen Felder, die Gravitations- und Kernkräfte, die Abhängigkeit von der Umwelt, die Entropie, das Übersinnliche und vieles andere.

Die Tatsache, dass die überwiegende Mehrzahl der naturwissenschaftlichen Fachgelehrten z. Z. die Evolutionslehre vertreten, beweist nicht die Richtigkeit dieser Lehre, sondern spiegelt lediglich die philosophische Einstellung ihrer Anhänger wider.

So wird in allen höheren Schulen fast ausschließlich die Evolutionstheorie gelehrt. Sie ist eine der erfolgreichsten Theorien in der Geschichte der Menschheit geworden.

Die Glaubwürdigkeit der Evolutionstheorie.

Darum muss festgehalten werden: "Wenn die Vielen etwas falsches glauben, wird es dadurch nicht richtig". Oder: "Die Wahrheit lässt sich nicht durch Mehrheitsbeschluss von Menschen erzwingen".